Menü Menü

Allgemeines

Diskriminierung und Gewalt sind verboten. Sie verstoßen gegen die Grundrechte jeder und jedes Einzelnen. Obwohl nicht jede Diskriminierungs- und Gewalterfahrung strafbar ist oder gegen geltendes Recht verstößt, gibt es eine Vielzahl von rechtlichen Handlungsmöglichkeiten.

Regelungen zum Opferschutz (zum Beispiel auch finanzielle), sowie Opferschutzbeauftragte bei Polizei und Justiz sollen zusätzlich dazu beitragen, die Rechte von Opfern zu stärken. Hier gibt es erste Informationen über

 

  • gesetzliche Grundlagen und ihre Anwendungsmöglichkeiten
  • das Anzeige- und Gerichtsverfahren
  • die Rechte als Opfer bei Anzeige und Prozess.

Für eine qualifizierte Rechtsberatung sollte die Hilfe einer Rechtsanwältin/eines Rechtsanwaltes in Anspruch genommen werden. Wo diese zu finden sind, kann bei lesbisch-schwulen Anlauf- und Beratungsstellen erfragt werden. Die Kosten für die Rechtsberatung werden unter bestimmten Voraussetzungen übernommen.